Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21012]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Reduzierung der Ausbauziele für das Gesamtprojekt VDE 17 im Bereich Havel und Spree durch das BMVBS
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13769 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie genau ist die Aussage vom Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Wolfgang Tiefensee: „Ich bin für eine Lösung, die die Umwelt und die einzigartige Havellandschaft bewahrt. Deshalb habe ich vorgeschlagen, auf eine Verbreiterung zu verzichten, damit Natur und Bäume erhalten bleiben“ vom 12. Juni 2009 in der PNN (Potsdamer Neueste Nachrichten) zu verstehen?

Wie genau will das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) unter dieser Voraussetzung den Sacrow-Paretzer Kanal ausbauen?

Ist es daher notwendig und folgerichtig, dass das BMVBS insgesamt die Ausbauziele für das Gesamtprojekt VDE 17 reduziert, für Havel und Spree eine natur- und stadtverträgliche Lösung gefunden und auf die Verlängerung der Kleinmachnower Schleuse (Teltowkanal) auf 190 m verzichtet wird?
 

Schlagwörter

Gewässerausbau ; Havel; Sacrow-Paretzer Kanal; Spree; Verkehrsprojekte Deutsche Einheit

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
10.07.2009 - BT-Drucksache 16/13769, Nr. 75-77
 
Diana Golze, MdB, DIE LINKE, Frage
Karin Roth, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Antwort