Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20822]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Der Antidiskriminierungsstelle für Personal und andere Bereiche zur Verfügung stehende finanzielle Mittel
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13570 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche finanziellen Mittel stehen der Antidiskriminierungsstelle für Personal (bitte nach Stellen auflisten) und den von ihr ausgewiesenen Bereichen (wie Öffentlichkeitsarbeit; Maßnahmen zur Verhinderung von Benachteiligungen; Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen; Vorlage von Berichten an den Deutschen Bundestag im Vierjahresturnus) pro Jahr seit Gründung zur Verfügung (bitte aufgeschlüsselt für die einzelnen Bereiche)?

Welche finanziellen Mittel stehen der Antidiskriminierungsstelle für die interne Beratung und die Beratung der Leitung zur Verfügung (bitte nach Jahren und einzelnen Beratungsverträgen mit Zweck der Beratung aufschlüsseln)?

Welche Gespräche, Dialoge, Treffen etc. fanden im Rahmen der Kontaktherstellung zu Wirtschaft (Wirtschaftsvertreter und Verbände), Politik und Wissenschaft auf Entscheidungsebene zum Erreichen eines Bündnisses mit der Wirtschaft bisher statt (bitte einzeln nach Kosten aufschlüsseln)?
 

Schlagwörter

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
26.06.2009 - BT-Drucksache 16/13570, Nr. 50-52
 
Dr. Hermann Kues, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Antwort
Marina Schuster, MdB, FDP, Frage