Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20754]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Zur Bologna-Konferenz eingeladene Verbände und Organisationen, Strukturierung und Ziele der Konferenz
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Frage/Schriftliche Antwort:  BT-PlPr 16/229 , S. 25610D - 25611A

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Verbände oder Organisationen hat die Bundesregierung zu der von der Bundesministerin für Bildung und Forschung Dr. Annette Schavan medial angekündigten „Bologna-Konferenz“ eingeladen, und wie kann es sein, dass bis dato das bundesweite Bildungsstreikbündnis 2009 keine Einladung erhalten hat, obwohl erst auf Druck der Aktionen dieses Bündnisses die Konferenz einberufen wurde?

Wie wird die von der Bundesregierung einberufene „Bologna-Konferenz“ strukturiert sein, und welche inhaltlichen Ziele verfolgt die Bundesregierung damit?
 

Schlagwörter

Bologna-Prozess ; Konferenz

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
26.06.2009 - BT-Drucksache 16/13569, Nr. 34, 35
BT -
Mündliche Frage/Schriftliche Antwort
 
01.07.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/229, S. 25610D - 25611A
 
Cornelia Hirsch, MdB, DIE LINKE, Frage, S. 25610D
Andreas Storm, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Bildung und Forschung, Antwort, S. 25611A