Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20725]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Einigung mit bayerischen Behörden über das Projekt einer Fichtelgebirgsautobahn
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13498 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Ergebnisse hatte ein Gespräch auf Fachebene zur Bundesstraße 303n (Fichtelgebirgsautobahn), an dem u. a. Vertreter der Bayerischen Obersten Baubehörde und des Staatlichen Bauamtes Bayreuth teilgenommen haben, vom Dienstag, den 9. Juni 2009 in Bonn, bei dem die Untersuchungsergebnisse, die der Bayerische Staatsminister des Innern Joachim Herrmann in seiner Pressekonferenz am 30. Januar 2009 in Bayreuth vorgestellt hatte, präsentiert und das weitere Vorgehen erörtert werden sollte, und inwieweit wird die Bundesregierung das Projekt einer Fichtelgebirgsautobahn bzw. eines Ausbaus der Bundesstraße 303 alt nicht mehr weiterverfolgen, nachdem der Bayerische Staatsminister des Innern selbst Abstand von der Verwirklichung genommen hat?  

Schlagwörter

Autobahn ; Bayern ; Straßenbau

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
19.06.2009 - BT-Drucksache 16/13498, Nr. 57
 
Dr. Anton Hofreiter, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Karin Roth, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Antwort