Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20568]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Förderung des Projektes Pro Dialog (Ausbildung von Integrationslotsen) der Türkisch-Islamischen Anstalt für Religion
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13332 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie begründet die Bundesregierung die Förderung des Projektes Pro Dialog (Ausbildung von Integrationslotsen), dessen Träger, laut Bericht des „Kölner Stadt-Anzeiger“ vom 23. Mai 2009, die TÜRKISCH-ISLAMISCHE UNION der Anstalt für Religion e. V. (DITIB) ist, angesichts der Tatsache, dass es sich bei der DITIB um die Tochter des türkischen Amt für Religiöse Angelegenheiten (Diyanet) handelt und dass damit die türkische Regierung zum Träger von Integrationslotsen, gefördert von der Bundesregierung, wird?  

Schlagwörter

Ausländerintegration ; Islam; Türkei

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
12.06.2009 - BT-Drucksache 16/13332, Nr. 4
 
Dr. Lale Akgün, MdB, SPD, Frage
Dr. Christoph Bergner, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort