Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20521]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Erkundung des Bergwerks Gorleben als nukleares Endlager und etwaiger paralleler Ausbau sowie entstandene Kosten
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Frage/Mündliche Antwort:  BT-PlPr 16/226 , S. 24981D - 24984C

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Bestätigt die Bundesregierung, dass parallel zur Erkundung des Bergwerks in Gorleben bereits der Ausbau zum Endlager begonnen wurde, wie die „Frankfurter Rundschau“ in ihrer Ausgabe vom 28. Mai 2009 aus einer ihr vorliegenden internen Bewertung des Bundesamtes für Strahlenschutz zitiert?

Bedeuten die Ausführungen des Präsidenten des Bundesamtes für Strahlenschutz, Wolfram König, in einem Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ (1. Juni 2009), die Kosten für die Erkundung eines nuklearen Endlagers würden ca. 400 bis 500 Mio. Euro betragen, dass von den bisherigen Ausgaben von ca. 1,5 Mrd. Euro für das Bergwerk in Gorleben abzüglich der Kosten für den Offenhaltungsbetrieb von 239,8 Mio. Euro (vgl. Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion der FDP auf Bundestagsdrucksache 16/12957) über das eigentliche Erkundungsziel hinaus etwa 750 Mio. Euro verbaut wurden?
 

Schlagwörter

Endlagerung radioaktiver Abfälle ; Gorleben ; Kosten

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
12.06.2009 - BT-Drucksache 16/13331, Nr. 49, 50
BT -
Mündliche Frage/Mündliche Antwort
 
17.06.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/226, S. 24981D - 24984C
 
Astrid Klug, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Antwort, S. 24982A
Dorothée Menzner, MdB, DIE LINKE, Frage, S. 24982A
Dr. Thea Dückert, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zusatzfrage, S. 24982D
Hans-Kurt Hill, MdB, DIE LINKE, Zusatzfrage, S. 24983A
Lutz Heilmann, MdB, DIE LINKE, Zusatzfrage, S. 24983B