Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20481]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Beitrag von Organmitgliedern und Geschäftsleitern von Unternehmen im Finanzsektor zur Sanierung ihrer aus dem Finanzmarktstabilisierungsfonds gestützten Unternehmen
 
Aktueller Stand:
Nicht beantwortet wegen Nichtanwesenheit des Fragestellers  
Plenum:
Nichtbeantwortung:  BT-PlPr 16/226 , S. 24981B

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welchen eigenen finanziellen oder sonstigen Beitrag zur Sanierung unseres Finanzsystems hat die Bundesregierung seit Beginn der Finanzkrise von den Organmitgliedern und Geschäftsleitern der Unternehmen des Finanzsektors abverlangt bzw. gedenkt sie bis Ende der Legislaturperiode abzuverlangen?

In wie vielen Fällen ist bisher von der Möglichkeit des § 5 Absatz 2 Nummer 4 der Finanzmarktstabilisierungsfonds-Verordnung vom 20. Oktober 2008 Gebrauch gemacht worden, die Vergütung von Organmitgliedern und Geschäftsleitern auf ein angemessenes Maß zu begrenzen?
 

Schlagwörter

Bank; Finanzmarktstabilisierungsfonds; Führungskraft ; Unternehmenssanierung

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
12.06.2009 - BT-Drucksache 16/13331, Nr. 14, 15
 
Manfred Kolbe, MdB, CDU/CSU, Frage
BT -
Nichtbeantwortung
 
17.06.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/226, S. 24981B