Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20417]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Umfang der Beteiligung Deutschlands an der Finanzierung der "Right to Food Unit" der Welternährungsorganisation FAO und Fortsetzung der Beteiligung über den Dezember 2009 hinaus
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13307 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie hoch sind die Mittel, die von deutscher Seite seit deren Gründung zur Finanzierung der „Right to Food Unit“ der Welternährungsorganisation FAO aufgewendet worden sind?

Liegen der Bundesregierung Hinweise auf eine Fortsetzung der Finanzierung der „Right to Food Unit“ über den Zeitraum Dezember 2009 hinaus vor, und beabsichtigt die Bundesregierung, sich an der weiteren Finanzierung zu beteiligen?

Welche Vorschläge hat die Bundesregierung erarbeitet, damit das Recht auf Nahrung weiterhin an prominenter Stelle innerhalb der FAO behandelt wird, insbesondere über eine eventuelle Beendigung der Finanzierung der „Right to Food Unit“ hinaus?
 

Schlagwörter

Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen; Welternährung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
05.06.2009 - BT-Drucksache 16/13307, Nr. 51-53
 
Ursula Heinen-Esser, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Antwort
Thilo Hoppe, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage