Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20395]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Zahlungen und Geldflüsse in Verbindung mit dem Atommülllager Asse II  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13290 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 16/13743 (Antwort)
Sachgebiete:
Umwelt ;
Wissenschaft, Forschung und Technologie

Inhalt

Zahlungen des Deutschen Atomforums und der Deutschen Gesellschaft für Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen (DWK) an die GSF als den damaligen Betreiber des Atommüll-Lagers Asse II, Gründe und Zwecke, Kenntnisse des BMBF; weitere Fragen zum ehemaligen Betreiber und zugehörigen Akten  

Schlagwörter

Akten; Bundesministerium für Bildung und Forschung; Deutsche Gesellschaft für Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen; Deutsches Atomforum; Endlagerung radioaktiver Abfälle; Kernenergiewirtschaft; Schachtanlage Asse II

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
04.06.2009 - BT-Drucksache 16/13290
 
Cornelia Behm, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Hans-Josef Fell, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Bettina Herlitzius, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Winfried Hermann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Peter Hettlich, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Dr. Anton Hofreiter, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Bärbel Höhn, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Undine Kurth (Quedlinburg), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Nicole Maisch, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (federführend)
 
06.07.2009 - BT-Drucksache 16/13743