Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20370]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Zukünftige Unterstützung des Moos-Monitoring im Rahmen des International Cooperative Programme on Effects of Air Pollution on Natural Vegetation and Crops der Genfer Luftreinhaltekonvention
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13251 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Trifft es zu, dass die Bundesregierung das im International Cooperative Programme on Effects of Air Pollution on Natural Vegetation and Crops (ICP Vegetation) der Genfer Luftreinhaltekonvention (UNECE Convention on Long-range Transboundary Air Pollution, CLRTAP) durchgeführte Moos-Monitoring künftig nicht mehr unterstützen will, und wenn ja, wie begründet die Bundesregierung dies insbesondere vor dem Hintergrund des Ziels der nationalen Biodiversitätsstrategie, wonach u. a. die CLRTAP fortentwickelt werden soll, sowie der integrierten Strategie zur Minderung von Stickstoffemissionen des Umweltbundesamtes?  

Schlagwörter

Internationales Abkommen; Luftreinhaltung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
29.05.2009 - BT-Drucksache 16/13251, Nr. 43
 
Angelika Brunkhorst, MdB, FDP, Frage
Matthias Machnig, Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Antwort