Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20302]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf die Werkstätten für behinderte Menschen sowie Maßnahmen für dort tätige Personen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13103 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Auswirkungen hat nach Kenntnis der Bundesregierung die Finanz- und Wirtschaftskrise für die rund 700 Werkstätten für behinderte Menschen (WfMB) und die dort ca. 270 000 tätigen Menschen mit Behinderung (u. a., weil die bisherigen (Groß-)Kunden, darunter viele Zulieferer in der Automobilindustrie, infolge der eigenen Auftragseinbrüche keine Aufträge abgeben dürfen, wenn sie Kurzarbeit beantragen wollen)?

Welche Maßnahmen und Regelungen (zum Beispiel dem Kurzarbeitergeld ähnliche Zahlungen) gibt es für die betroffenen Menschen in den WfMB?
 

Schlagwörter

Entgeltersatzleistung; Finanzmarkt; Werkstatt für behinderte Menschen ; Wirtschaftsentwicklung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
22.05.2009 - BT-Drucksache 16/13103, Nr. 28, 29
 
Franz-Josef Lersch-Mense, Staatssekr., Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Antwort
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Frage