Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20182]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Gespräche mit Pakistan über deutsche Rüstungslieferungen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Frage/Mündliche Antwort:  BT-PlPr 16/223 , S. 24509D - 24511B

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Trifft es zu, dass die Bundesregierung mit Vertretern der pakistanischen Regierung und der pakistanischen Streitkräfte Gespräche über deutsche Rüstungslieferungen in die Krisen- und Kriegsregion führt und auch die Ausfuhr von hochmodernen U-Booten und anderen Kriegswaffen noch immer in Erwägung gezogen wird?  

Schlagwörter

Pakistan; Waffenhandel

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
22.05.2009 - BT-Drucksache 16/13102, Nr. 30
BT -
Mündliche Frage/Mündliche Antwort
 
27.05.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/223, S. 24509D - 24511B
 
Winfried Nachtwei, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage, S. 24509D
Hartmut Schauerte, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Antwort, S. 24510A
Paul Schäfer (Köln), MdB, DIE LINKE, Zusatzfrage, S. 24510D