Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-20052]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Auswirkungen der Gründung einer "Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum" auf die steuerliche Absetzbarkeit der Spenden für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12923 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Bedeutet die Gründung einer „Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum“, dass deren Doppelfunktion als Bauherrin und als Einwerberin der zu erwartenden Spenden zu einer steuerlichen Absetzbarkeit dieser Spenden führen wird?

Wenn ja, wird auf diese Weise die für die Bundestagsbeschlüsse entscheidende Zusicherung des „Fördervereins Berliner Schloss e. V.“, 80 Mio. Euro von privater Seite für den Schlossbau einzubringen, nunmehr von einer Bundesstiftung auf den Steuerzahler abgewälzt?
 

Schlagwörter

Berlin; Besteuerungsverfahren; Humboldt-Forum; Schloss ; Spende; Stiftung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
08.05.2009 - BT-Drucksache 16/12923, Nr. 37, 38
 
Dr. Lukrezia Jochimsen, MdB, DIE LINKE, Frage
Nicolette Kressl, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Antwort