Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19927]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Aussagen der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe zur Eignung der Asse, des Bergwerks Morsleben sowie von Gorleben als Endlager für Atommüll in den letzten Jahren
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Frage/Schriftliche Antwort:  BT-PlPr 16/221 , S. 24287A

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Aussagen hat die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) bzw. haben in der BGR zuständige Mitarbeiter im Laufe der Jahre bis dato über die Eignung der Asse, des Bergwerks Morsleben sowie von Gorleben als Endlager für Atommüll getroffen?  

Schlagwörter

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe; Endlagerung radioaktiver Abfälle ; Gorleben; Morsleben; Schachtanlage Asse II

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
08.05.2009 - BT-Drucksache 16/12922, Nr. 24
BT -
Mündliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.05.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/221, S. 24287A
 
Hans-Josef Fell, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage, S. 24287A
Hartmut Schauerte, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Antwort, S. 24287A