Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19916]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Schutz der Urheberrechte deutscher Autoren bei der von Google geplanten Einstellung vergriffener Bücher ins Internet
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Frage/Schriftliche Antwort:  BT-PlPr 16/221 , S. 24281D - 24282B

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Was hat die Bundesregierung bereits unternommen bzw. was gedenkt sie zu unternehmen, um die Urheberrechte deutscher Autoren gegenüber dem Internetkonzern Google zu schützen, der plant, ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren Millionen vergriffener Bücher ins Netz zu stellen, wenn diese nicht bis zum Stichtag 4. September 2009 Widerspruch eingelegt haben?  

Schlagwörter

Buch; Google; Internet; Urheberrecht

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
08.05.2009 - BT-Drucksache 16/12922, Nr. 1
BT -
Mündliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.05.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/221, S. 24281D - 24282B
 
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Antwort, S. 24281D
Christoph Waitz, MdB, FDP, Frage, S. 24281D