Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19869]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Handlungsbedarf in der Problematik minderwertiger Kraftstoffe, Auto- und Flüssiggase
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12817 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welchen Handlungsbedarf sieht die Bundesregierung in der Problematik von minderwertigem Kraftstoff (Autogas/LPG/Flüssiggas) (siehe Bericht „Autofahren mit Flüssiggas: Fehler, Pannen, Risiko“ des ZDF-Magazins „Frontal21“ vom 14. April 2009, www.frontal21.de), welcher jährlich einige tausend Fälle von kleinen oder größeren Defekten an Motoren verursacht und neben den Fahrzeughaltern auch die Verkäufer von mit Autogas betriebenen Fahrzeugen betrifft, da deren Kunden von einem Gewährleistungsfall ausgehen, und wird die Bundesregierung beispielsweise für eine spezifizierte Form für Nebenprodukte sorgen, so dass Raffinerien nicht wie bis dato das Recht haben, Neben- und Abfallprodukte dem Flüssiggas beizumengen?  

Schlagwörter

Autogas ; Flüssiggas ; Kraftstoff

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
30.04.2009 - BT-Drucksache 16/12817, Nr. 41
 
Michael Müller, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Antwort
Christian Freiherr von Stetten, MdB, CDU/CSU, Frage