Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19749]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Verpflichtung alleinerziehender Mütter oder Väter zum Abschluss einer zusätzlichen privaten Krankenversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung für deren arbeitslose Kinder ohne Leistungsbezug ab dem vollendeten 23. Lebensjahr
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12775 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Mit welcher Begründung sind alleinerziehende Mütter und Väter arbeitsloser Kinder ohne Leistungsbezug verpflichtet, ab deren Vollendung des 23. Lebensjahres für ihr/e nichtleistungsbeziehendes/ n Kind/er eine zusätzliche private Krankenversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung abzuschließen?  

Schlagwörter

Alleinerziehender ; Arbeitslosigkeit; Gesetzliche Krankenversicherung ; Kind; Private Krankenversicherung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
24.04.2009 - BT-Drucksache 16/12775, Nr. 25
 
Marion Caspers-Merk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Antwort
Dr. Dagmar Enkelmann, MdB, DIE LINKE, Frage