Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19732]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Bewertung der Entschließung des Europäischen Parlaments vom 23. April 2009 zum Bereich seltene Krankheiten insbesondere seltene Erbkrankheiten und deren voraussichtliche Behandlung im Ministerrat
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Frage/Mündliche Antwort:  BT-PlPr 16/219 , S. 23857B - 23858B

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie bewertet die Bundesregierung die Entschließung des Europäischen Parlaments vom 23. April 2009 zu dem Vorschlag für eine Empfehlung des Rates für eine europäische Maßnahme im Bereich seltener Krankheiten, und wie bewertet die Bundesregierung insbesondere die Abänderung 15, wonach die Mitgliedsländer Bemühungen unterstützen sollten, seltene Erbkrankheiten unter anderem durch die Auswahl gesunder Embryos vor der Implantation zu verhindern?

Wann soll die Entschließung des Europäischen Parlaments im Ministerrat voraussichtlich behandelt werden, und wie wird sich die Bundesregierung zu dieser Entschließung verhalten?
 

Schlagwörter

Europäisches Parlament; Genetisch bedingte Krankheit ; Krankheit

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
30.04.2009 - BT-Drucksache 16/12816, Nr. 15, 16
BT -
Mündliche Frage/Mündliche Antwort
 
06.05.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/219, S. 23857B - 23858B
 
Marion Caspers-Merk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Antwort, S. 23857B
Markus Kurth, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage, S. 23857B