Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19654]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Anzahl der in Deutschland seit 1990 verbotenen rechtsextremistischen, linksextremistischen, islamistischen oder anderweitig extremistischen Vereinigungen, Organisationen und Gruppierungen  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12642 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie viele rechtsextremistische, linksextremistische, islamistische oder anderweitige extremistische Vereinigungen, Organisationen und Gruppierungen sind seit 1990 in Deutschland verboten worden (bitte namentlich nennen), und auf welche Gesamtsumme bezog sich das nach § 3 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1 des Vereinsgesetzes eingezogene Vermögen?  

Schlagwörter

Islamismus; Linksextremismus; Rechtsextremismus; Vereinsverbot

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
17.04.2009 - BT-Drucksache 16/12642, Nr. 15
 
Dr. August Hanning, Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort
Henry Nitzsche, MdB, fraktionslos, Frage