Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19597]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Anteil ostdeutscher Bundeswehrsoldaten beim Grundwehrdienst, bei den freiwillig Wehrdienstleistenden, bei den Soldaten auf Zeit sowie seit 2002 beim Einsatz in Afghanistan
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12601 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie groß ist der Anteil der ostdeutschen Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, deren Gesamtanteil vom Bundesminister der Verteidigung Franz Josef Jung am 29. März 2009 im Deutschlandfunk auf 37 Prozent beziffert wurde, an allen Grundwehrdienstleistenden, freiwillig Wehrdienstleistenden und Soldatinnen und Soldaten auf Zeit (bitte in Prozent angeben), und wie groß ist der Anteil der ostdeutschen an denjenigen Soldatinnen und Soldaten, die seit 2002 im Einsatz in Afghanistan waren/sind?  

Schlagwörter

Afghanistan; Auslandseinsatz der Bundeswehr; Ostdeutsche Länder ; Soldat ; Soldat auf Zeit; Wehrdienst

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
09.04.2009 - BT-Drucksache 16/12601, Nr. 69
 
Roland Claus, MdB, DIE LINKE, Frage
Thomas Kossendey, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Verteidigung, Antwort