Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19591]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Gründe der Nichtwiederholung eines Bienen-Versuchs an der Universität Jena und von der Bundesregierung geförderte weitere Forschungsvorhaben zum Thema Interaktionen zwischen Bienen/Imkerei & Agro-Gentechnik
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12601 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Gründe hat die Bundesregierung für ihre Aussage (Antwort der Bundesregierung auf Bundestagsdrucksache 16/11738, Antwort 27), dass eine systematische Wiederholung eines Bienen-Versuchs an der Universität Jena nicht möglich war, und welche konkreten Forschungsvorhaben zum Thema möglicher Interaktionen zwischen Bienen/Imkerei & Agro-Gentechnik (z. B. Wechselwirkungen zwischen Bt-Toxin und Nosema-Infektionsverläufen) hat die Bundesregierung gefördert bzw. fördert sie aktuell (bitte aufschlüsseln nach Jahren, Fördersumme und Auftragnehmer)?  

Schlagwörter

Agro-Gentechnik; Biene ; Forschungsprojekt; Imkerei

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
09.04.2009 - BT-Drucksache 16/12601, Nr. 113
 
Thomas Rachel, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Bildung und Forschung, Antwort
Dr. Kirsten Tackmann, MdB, DIE LINKE, Frage