Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19561]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Sachstand der Gespräche zwischen KfW und BMBF über eine künftige strukturelle Veränderung der Studienkredite unter Einbeziehung sämtlicher Bildungskredite des Bundes und der KfW
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12601 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie ist der Sachstand bei den Gesprächen zwischen der KfW Bankengruppe und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über eine künftige strukturelle Veränderung der Studienkredite unter Einbeziehung sämtlicher Bildungskredite des Bundes und der KfW Bankengruppe, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, in der Debatte über den Nationalen Bildungsbericht 2008 vom 16. Oktober 2008 angekündigt hatte, und welche Maßnahmen sollen zwischen KfW Bankengruppe und der Bundesregierung/dem BMBF verabredet werden oder sind verabredet worden, damit das von Bundesministerin Dr. Annette Schavan während der erwähnten Bundestagsdebatte formulierte Ziel erreicht wird, „eine dauerhaft vertretbare Obergrenze der Zinsbelastung für die Studierenden zu sichern und bei der Rückzahlung die individuelle Leistungsfähigkeit noch stärker zu berücksichtigen“ (Plenarprotokoll 16/183, S. 19473 C)?  

Schlagwörter

Bildungskredit ; Bundesministerium für Bildung und Forschung; KfW-Bankengruppe

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
09.04.2009 - BT-Drucksache 16/12601, Nr. 102
 
Kai Gehring, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Andreas Storm, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Bildung und Forschung, Antwort