Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19524]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Public-Private-Partnerships im Bildungsbereich  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12766 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 16/12964 (Antwort)
Sachgebiete:
Bildung und Erziehung ;
Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben

Inhalt

Geplante Erleichterung von PPP-Projekten (s. BT-Drs 16/12283) vor dem Hintergrund von Kritik und Zweifeln an deren finanzieller Effizienz: PPP-Projekte in den letzten zwei Jahren, betroffene Bildungsbereiche, -institutionen und Inhalte, Wirtschaftlichkeit, Einkommensunterschiede, Auswirkungen der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise, Ausschreibungsmodalitäten  

Schlagwörter

Ausschreibung; Bildungswesen ; Public Private Partnership

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
22.04.2009 - BT-Drucksache 16/12766
 
Cornelia Hirsch, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Katrin Kunert, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Ulla Lötzer, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Volker Schneider (Saarbrücken), MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Dr. Petra Sitte, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Bildung und Forschung (federführend)
 
11.05.2009 - BT-Drucksache 16/12964