Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19377]
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung des Europol-Gesetzes, des Europol-Auslegungsprotokollgesetzes und des Gesetzes zu dem Protokoll vom 27. November 2003 zur Änderung des Europol-Übereinkommens und zur Änderung des Europol-Gesetzes  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Aktuelle Mitteilung:
Inkrafttreten an dem Tag, ab dem der Beschluss 2009/371/JI nach seinem Artikel 64 Absatz 2 gilt  
Archivsignatur:
XVI/575
GESTA-Ordnungsnummer:
XB013  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 333/09 (bes.eilbed.))
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 333/09 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/12924 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/13381 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 858 , S. 184D - 185A
1. Beratung:  BT-PlPr 16/222 , S. 24359D - 24360D
2. Beratung:  BT-PlPr 16/228 , S. 25511A - 25514C
3. Beratung:  BT-PlPr 16/228 , S. 25514C
2. Durchgang:  BR-PlPr 860 , S. 280D
Verkündung:
Gesetz vom 31.07.2009 - Bundesgesetzblatt Teil I 2009 Nr. 50 04.08.2009 S. 2504
Inkrafttreten:
05.08.2009
Sachgebiete:
Europapolitik und Europäische Union ;
Innere Sicherheit

Inhalt

Umsetzung des Europol-Beschlusses vom 6. April 2009 zum Europäischen Polizeiamt (Europol) in nationales Recht, vollständige Überführung Europols in den Rechtsrahmen der EU, Finanzierung Europols nunmehr aus dem Gesamthaushaltsplan der EU, Berechtigung der Behörden der Bundespolizei und des Zollfahndungsdienstes zum unmittelbaren Datenaustausch mit Europol-Verbindungsbeamten sowie dem Europol-Informationssystem;
Änderung des Langtitels sowie Änderung versch. Art. und §§ Europol-Gesetz, Aufhebung Europol-Auslegungsprotokollgesetz, Aufhebung Gesetz zu dem Protokoll vom 27. November 2003 zur Änderung des Europol-Übereinkommens und zur Änderung des Europol-Gesetzes; Verordnungsermächtigung

Durch die Erweiterung des Europol-Mandatsbereichs von Fällen organisierter Kriminalität auch auf Fälle schwerer Kriminalität entstehen z. Zt. noch nicht bezifferbare Kosten.

Beschlussempfehlung der Ausschusses: Ergänzung der erst später bekannt gewordenen Beschlussnummer des Rates (2009/371/JI)

Bezug: XB002

Europäische Impulse: Europol-Beschluss des Rates der Innen- und Justizminister der EU vom 6. April 2009
 

Schlagwörter

Bundespolizei; Datenaustausch; Europol ; Europol-Auslegungsprotokollgesetz; Europol-Gesetz ; Europol-Übereinkommen; Zollfahndung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
16.04.2009 - BR-Drucksache 333/09
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
08.05.2009 - BT-Drucksache 16/12924
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
BR -
1. Durchgang
 
15.05.2009 - BR-Plenarprotokoll 858, TOP 45, S. 184D - 185A
Beschluss:
S. 184D - keine Einwendungen (333/09), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
15.05.2009 - BR-Drucksache 333/09(B)
BT -
1. Beratung
 
14.05.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/222, S. 24359D - 24360D
Beschluss:
S. 24360D - Überweisung (16/12924)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Auswärtiger Ausschuss, Rechtsausschuss
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
22.05.2009 - BT-Drucksache 16/13114
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
29.05.2009 - BT-Drucksache 16/13263
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Auswärtiger Ausschuss, Rechtsausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
17.06.2009 - BT-Drucksache 16/13381
 
Clemens Binninger, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Frank Hofmann (Volkach), MdB, SPD, Berichterstattung
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Gisela Piltz, MdB, FDP, Berichterstattung
Wolfgang Wieland, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
19.06.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/228, S. 25511A - 25514C
 
Clemens Binninger, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25511B
Frank Hofmann (Volkach), MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25512A
Christian Ahrendt, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25512C
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25513B
Wolfgang Wieland, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25514A
Beschluss:
S. 25514B - Annahme in Ausschussfassung (16/12924, 16/13381)
 
BT -
3. Beratung
 
19.06.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/228, S. 25514C
Beschluss:
S. 25514C - Annahme in Ausschussfassung (16/12924, 16/13381)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
19.06.2009 - BR-Drucksache 609/09
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
10.07.2009 - BR-Plenarprotokoll 860, TOP 41, S. 280D
Beschluss:
S. 280D - Zustimmung (609/09), gemäß Art. 80 Abs. 2 u. Art. 104a Abs. 5 Satz 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.07.2009 - BR-Drucksache 609/09(B)