Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19328]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Pläne zur Rettung des Chipherstellers Qimonda und dessen Dresdner Produktionsstandortes
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12549 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Aktivitäten, Vorhaben und Pläne seitens der Bundesregierung hat es gegeben, gibt es aktuell bzw. wird es noch geben, um den Chiphersteller Qimonda AG und dessen Dresdner Produktionsstandort zu retten?

Ist die Bundesregierung bereit, eine finanzielle Beihilfe zur Überbrückung und Übernahme der Mehrheit an der Qimonda AG bereitzustellen, falls nein, warum nicht?
 

Schlagwörter

Dresden; Industriestandort; Mikroelektronik; Qimonda ; Speicherchip

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
03.04.2009 - BT-Drucksache 16/12549, Nr. 51, 52
 
Katja Kipping, MdB, DIE LINKE, Frage
Hartmut Schauerte, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Antwort