Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19237]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Bewertung der Zulässigkeit von Avastin bei der Anwendung im Auge
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12508 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Ist durch die Presseberichte (z. B. www.aerztezeitung. de) über die Nebenwirkungen von Avastin bei der Anwendung im Auge eine neue Situation bei der Bewertung über die Zulässigkeit dieser Anwendung eingetreten, und sind die behandelnden Ärzte für Nebenwirkungen der arzneimittelrechtlich nicht zugelassenen Teilentnahme, die politisch aus Kostengründen gewollt ist, haftbar?
 

Schlagwörter

Arzneimittel ; Arzneimittelsicherheit ; Augenkrankheit

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
27.03.2009 - BT-Drucksache 16/12508, Nr. 39
 
Marion Caspers-Merk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Antwort
Frank Spieth, MdB, DIE LINKE, Frage