Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19202]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Von den von der EU-Kommission vorgeschlagenen Erleichterungen für Kleinstunternehmen im Bereich des Bilanzrechts betroffene deutsche Kapitalgesellschaften und sich daraus ergebende Einsparungen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12508 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie viele deutsche Kapitalgesellschaften (aufgegliedert nach der Rechtsform) wären nach Ansicht der Bundesregierung von den von der EU-Kommission vorgeschlagenen Erleichterungen für Kleinstunternehmen im Bereich des Bilanzrechts (KOM(2009) 83) betroffen, nach denen eine Bilanz entfallen kann, wenn zwei der drei Kriterien (Bilanzsumme unter 500 000 Euro, Jahresumsatz weniger als 1 Mio. Euro und weniger als 10 Mitarbeiter) an zwei aufeinanderfolgenden Bilanzstichtagen unterschritten werden, und welches jährliche Einsparpotential ergäbe sich bei deutschen Kapitalgesellschaften daraus?  

Schlagwörter

Bilanzrecht ; Kapitalgesellschaft; Klein- und Mittelunternehmen

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
27.03.2009 - BT-Drucksache 16/12508, Nr. 15
 
Mechthild Dyckmans, MdB, FDP, Frage
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Antwort