Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19122]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Gesellschaftliche Kosten durch Doping am Arbeitsplatz  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12490 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 16/12624 (Antwort)
Sachgebiete:
Gesundheit ;
Arbeit und Beschäftigung

Inhalt

Erkenntnisse bzw. Studien über Einnahme leistungssteigender oder stimmungsaufhellender Arzneimittel am Arbeitsplatz, Art der Arzneimittel zur Leistungssteigerung und zur Beruhigung, betroffene Alters-, Berufs- und Einkommensgruppen, gesellschaftliche Kosten aufgrund von Folgeschäden, Maßnahmen  

Schlagwörter

Arbeitsplatz ; Arzneimittel; Arzneimittelmissbrauch ; Gesundheitsrisiko

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
24.03.2009 - BT-Drucksache 16/12490
 
Dr. Martina Bunge, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Klaus Ernst, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Katja Kipping, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Monika Knoche, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Katrin Kunert, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Elke Reinke, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Frank Spieth, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
14.04.2009 - BT-Drucksache 16/12624