Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-19023]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Bewertung der Diskussionen um eine mögliche Insolvenz von Opel
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Frage/Mündliche Antwort:  BT-PlPr 16/213 , S. 23079B - 23080B

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie bewertet die Bundesregierung anhaltende Diskussionen um eine mögliche Insolvenz der Adam Opel GmbH angesichts der Tatsache, dass in einem solchen Fall Zulieferunternehmen sofort Vorkasse verlangen können und damit die wirtschaftliche Situation des Autobauers deutlich verschlechtert würde?  

Schlagwörter

Insolvenz; Kraftfahrzeugindustrie; Opel

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
20.03.2009 - BT-Drucksache 16/12355, Nr. 23
BT -
Mündliche Frage/Mündliche Antwort
 
25.03.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/213, S. 23079B - 23080B
 
Dr. Dagmar Enkelmann, MdB, DIE LINKE, Frage, S. 23079B
Hartmut Schauerte, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Antwort, S. 23079B
Dr. Thea Dückert, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zusatzfrage, S. 23080A