Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18995]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Anzahl der Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 104a oder b des Aufenthaltsgesetzes bzw. mit Duldung zum Stichtag 28. Februar 2009 nach Angaben des Ausländerzentralregisters
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12247 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie viele Personen hielten sich nach Angaben des Ausländerzentralregisters zum Stichtag 28. Februar 2009 mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 104a oder § 104b des Aufenthaltsgesetzes in der Bundesrepublik Deutschland auf, und wie viele dieser Aufenthaltserlaubnisse im Rahmen der gesetzlichen Altfallregelung wurden „auf Probe“ (§ 104a Abs. 1 Satz 1 AufenthG) erteilt (bitte Gesamtsumme und nach Bundesländern differenzieren)?

Wie viele Personen hielten sich nach Angaben des Ausländerzentralregisters zum Stichtag 28. Februar 2009 geduldet in der Bundesrepublik Deutschland auf, wie viele davon länger als sechs Jahre (bitte Gesamtsumme und nach Bundesländern differenziert angeben)?
 

Schlagwörter

Altfallregelung; Aufenthaltsgesetz; Aufenthaltsrecht ; Ausländerzentralregister

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.03.2009 - BT-Drucksache 16/12247, Nr. 10, 11
 
Peter Altmaier, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Frage