Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18993]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Planungen, Sachstand und Finanzierung des Baues der Westtangente Pforzheim im Zuge der Bundesstraße 463
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12247 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wann wurde offiziell mit den Planungen für die Westtangente Pforzheim im Zuge der Bundesstraße 463 begonnen, und wie ist der aktuelle Sachstand bei der Verwirklichung der Westtangente?

Inwieweit bestehen bundeshaushaltsrechtlich verbindliche Festlegungen zum Bau der Westtangente Pforzheim, und welche Entlastungswirkung hätte ein fertiggestellter erster Bauabschnitt der Westtangente von der Autobahnanschlussstelle Pforzheim-West (A 8) und der Wildbacher Straße im Enztal (B 294) für die heutige Bundesstraße 463 zwischen dem Pforzheimer Hauptbahnhof (B 463) und dem Ortsausgang in Dillweißenstein in Richtung Unterreichenbach, Calw und Nagold?

Für wann rechnet die Bundesregierung mit der Fertigstellung des zweiten Abschnittes der Westtangente zwischen Wildbader Straße und bestehender Bundesstraße 463 im Nagoldtal, und inwieweit rechnet die Bundesregierung mit Änderungen beim festgestellten Bedarf für die Westtangente im zu novellierenden Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen?

Welche Zusagen seitens des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung bestehen gegenüber der Stadt Pforzheim bezüglich des Baubeginns für die Westtangente Pforzheim?
 

Schlagwörter

Bundesstraße; Ortsumgehung ; Pforzheim ; Straßenbau; Straßenbaufinanzierung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.03.2009 - BT-Drucksache 16/12247, Nr. 64-67
 
Dr. Anton Hofreiter, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Karin Roth, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Antwort