Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18792]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit gefährdeter Ernährungssicherung durch Verkauf oder Verpachtung von Agrarflächen in größerem Umfang sowie mögliche Beeinträchtigung deutscher Entwicklungsprogramme
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12182 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

In welchen Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit werden von ausländischen Firmen bzw. Regierungen in größerem Umfang Agrarflächen gekauft oder gepachtet, und in welcher Weise beeinträchtigen diese Aktivitäten die Ernährungssicherung in diesen Partnerländern?

Sind Erfolge von Programmen der deutschen Entwicklungskooperation wie z. B. Förderung der ländlichen Entwicklung, Schutz des Tropenwaldes, Erhalt der Artenvielfalt in Ökosystemen und Unterstützung von Kleinbauern durch diese Landkäufe oder Pachten gefährdet, bzw. in welcher Weise kann die deutsche Kooperation mithelfen, negative Auswirkungen zu verhindern?
 

Schlagwörter

Entwicklungsländer ; Entwicklungszusammenarbeit; Landwirtschaft; Lebensmittelversorgung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
06.03.2009 - BT-Drucksache 16/12182, Nr. 93, 94
 
Dr. Uschi Eid, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Erich Stather, Staatssekr., Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Antwort