Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18785]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Mündliche Frage  
 
Unterstützung der vom 1. Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages beabsichtigten Vernehmung oder Ladung mehrerer US-Militärangehöriger durch die Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Plenum:
Mündliche Frage/Schriftliche Antwort:  BT-PlPr 16/210 , S. 22705D - 22706A

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Ist die vom 1. Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages beabsichtigte Vernehmung oder Ladung der US-Militärangehörigen M. G., T. F. oder J. A. M. im deutsch-/US-amerikanischen diplomatischen Verkehr, insbesondere vor bzw. während des Besuches des Bundesministers des Auswärtigen bei seiner US-Kollegin thematisiert worden, und wie hat die Bundesregierung versucht dazu beizutragen, dass die Vernehmung möglich gemacht, insbesondere die Zustimmung der US-Administration zur Aussage vor dem 1. Untersuchungsausschuss erteilt wird?  

Schlagwörter

Internationale Beziehungen; Untersuchungsausschuss ; USA; US-Streitkräfte

Vorgangsablauf

BT -
Mündliche Frage
 
13.03.2009 - BT-Drucksache 16/12246, Nr. 44
BT -
Mündliche Frage/Schriftliche Antwort
 
18.03.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/210, S. 22705D - 22706A
 
Günter Gloser, Staatsmin., Auswärtiges Amt, Antwort, S. 22705D
Hans-Christian Ströbele, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage, S. 22705D