Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18588]
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung der Rechte von Verletzten und Zeugen im Strafverfahren (2. Opferrechtsreformgesetz)  
Initiative:
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVI/545
GESTA-Ordnungsnummer:
C205  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 16/12098)
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12098 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/13671 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 16/208 , S. 22526C - 22530A
2. Beratung:  BT-PlPr 16/230 , S. 25803C - 25813B
3. Beratung:  BT-PlPr 16/230 , S. 25812B
Durchgang:  BR-PlPr 860 , S. 320C - 320D
Verkündung:
Gesetz vom 29.07.2009 - Bundesgesetzblatt Teil I 2009 Nr. 48 31.07.2009 S. 2280
Inkrafttreten:
01.10.2009
Sachgebiete:
Recht ;
Gesundheit

Inhalt

Stärkung der Interessen von Opfern und Zeugen im Strafverfahren in den Bereichen Verfahrensrechte und Informationsrechte von Verletzten, Rechte von Kindern und jugendlichen Opfern und Zeugen sowie Rechte erwachsener Zeugen: Neujustierung der Nebenklagevoraussetzungen, Bestellung eines Opferanwaltes und Beiordnung eines Zeugenbeistandes für besonders schutzbedürftige Nebenkläger bzw. Zeugen, Anhebung der Schutzaltersgrenze auf 18 Jahre; gesetzliche Regelungen von Rechten und Pflichten von Zeugen;
Änderung und Neufassung versch. §§ Strafprozessordnung, Änderung §§ 73, 135, 139 und 172 Gerichtsverfassungsgesetz, § 49 Bundesrechtsanwaltsordnung, § 53 Rechtsanwaltsvergütungsgestz sowie § 80 Jugendgerichtsgesetz

Im Vollzug werden den Bundesländern voraussichtlich gewisse, jedoch nicht quantifizierbare Mehrausgaben entstehen.

Bezug: Entwürfe des Bundesrates C128 und C136
Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit dem Regierungsentwurf auf BR-Drs 178/09 C201

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Änderungen in den Bereichen Schutzrechte von Zeugen, Nebenklagebefugnis bei einzelnen Delikten, Opferanwalt für Kinder und Jugendliche, Akteneinsichtsrecht der Nebenklage, Kostenregelungen; Ruhen der Verjährung bei Genitalverstümmelung;
Erneute und zusätzliche Änderung versch. §§ Strafprozessordnung, zusätzliche Änderung § 22 Rechtspflegergesetz und § 78b Strafgesetzbuch

Bezug: Antrag auf BT-Drs 16/9420
Siehe auch C215  

Schlagwörter

zuklappen 2. Opferrechtsreformgesetz ; Beleidigung; Bundesrechtsanwaltsordnung; Genitalverstümmelung; Gerichtsverfassungsgesetz; Immaterialgüterrecht; Jugendgerichtsgesetz; Kindesmisshandlung; Körperverletzung; Nebenklage; Opferschutz; Psychosoziale Prozessbegleitung; Rechtsanwaltsvergütungsgesetz; Rechtspflegergesetz; Strafgesetzbuch; Strafprozess; Verjährung; Zeuge; Zeugenschutz

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der SPD
 
03.03.2009 - BT-Drucksache 16/12098
BT -
1. Beratung
 
05.03.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/208, S. 22526C - 22530A
 
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 22526D
Jörg van Essen, MdB, FDP, Rede, S. 22527C
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22528B
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22529B
Dr. Matthias Miersch, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22566C
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22567C
Beschluss:
S. 22530A - Überweisung (16/12098)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
01.07.2009 - BT-Drucksache 16/13671
 
Jörg van Essen, MdB, FDP, Berichterstattung
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Dr. Matthias Miersch, MdB, SPD, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Wolfgang Neskovic, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Joachim Stünker, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
02.07.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/230, S. 25803C - 25813B
 
Ute Granold, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25804B
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25805A
Dr. Matthias Miersch, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25806B
Jörg van Essen, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25807B
Sevim Dagdelen, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25808C
Irmingard Schewe-Gerigk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25810C
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25811C
Beschluss:
S. 25812B - Annahme in Ausschussfassung (16/12098, 16/13671)
 
BT -
3. Beratung
 
02.07.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/230, S. 25812B
Beschluss:
S. 25812B - Annahme in Ausschussfassung (16/12098, 16/13671)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
03.07.2009 - BR-Drucksache 641/09
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
06.07.2009 - BR-Drucksache 641/1/09
 
kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
09.07.2009 - BR-Drucksache zu641/09
 
Berichtigung 
BR -
Durchgang
 
10.07.2009 - BR-Plenarprotokoll 860, TOP 88, S. 320C - 320D
 
Karl Peter Bruch, MdBR (Minister des Innern und für Sport), Rheinland-Pfalz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 320D
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 320D
Prof. Dr. Angela Kolb, MdBR (Ministerin der Justiz), Sachsen-Anhalt, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 320D
Beschluss:
S. 320D - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (641/09), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.07.2009 - BR-Drucksache 641/09(B)