Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18489]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Im Rahmen der Bundespolizeireform aus Sachsen an Bundespolizeidienststellen anderer Bundesländer vorübergehend abgeordnete Bundespolizisten, dadurch entstandene Kosten sowie Untersuchungen des Bundesrechnungshofes in diesem Zusammenhang
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/11955 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie viele Bundespolizisten wurden im Rahmen der Bundespolizeireform aus dem Bereich des Freistaates Sachsen an Bundespolizeidienststellen anderer Bundesländer vorübergehend abgeordnet (durchgehende Abordnungsdauer ein bis drei Monate, bitte Aufschlüsselung nach Dienststelle und Anzahl der abgeordneten Bundespolizisten)?

Welche Kosten sind durch die vorübergehende Abordnung (durchgehende Abordnungsdauer ein bis drei Monate) von Bundespolizisten aus dem Bereich des Freistaates Sachsen im Rahmen der Bundespolizeireform entstanden, insbesondere durch Beihilfen (z. B. Trennungsgeld und Reisebeihilfe) oder durch die Unterbringung der betroffenen Bundespolizisten?

Inwieweit sind Ausgaben, die im Zusammenhang mit der im Rahmen der Bundespolizeireform vorübergehenden Abordnung (durchgehende Abordnungsdauer ein bis drei Monate) von Bundepolizisten aus dem Bereich des Freistaates Sachsen stehen, Gegenstand von Untersuchungen des Bundesrechnungshofes?
 

Schlagwörter

Abordnung ; Bundespolizei ; Bundesrechnungshof; Polizeibeamter; Polizeireform; Sachsen

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.02.2009 - BT-Drucksache 16/11955, Nr. 20-22
 
Peter Altmaier, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort
Henry Nitzsche, MdB, fraktionslos, Frage