Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18480]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Bericht, Gutachten, Programm  
 
53. Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung der NATO vom 5. bis 9. Oktober 2007 in Reykjavik, Island  
Initiative:
Deutsche Delegation in der Parlamentarischen Versammlung der NATO
 
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/12058 (Unterrichtung)
BR-Drs 218/09 (Unterrichtung)
Sachgebiete:
Verteidigung ;
Außenpolitik und internationale Beziehungen

Inhalt

Ablauf der Tagung, Kurzprotokolle der Ausschusssitzungen und der Plenarsitzung
Entschließungen:
Nr. 359 betr. die Förderung der Stabilität auf dem westlichen Balkan
Nr. 360 betr. Rolle und Aufgabe der NATO beim Zivilschutz
Nr. 361 betr. die fortdauernde Rolle der NATO in Afghanistan
Nr. 362 betr. die Unterstützung der drei Kandidaten aus der Adria-Region im Hinblick auf die Mitgliedschaft in der NATO
Nr. 363 betr. das Wiedersehen mit der transatlantischen Lastenteilung
Nr. 364 betr. die NATO-Russland-Beziehungen
Nr. 365 betr. die Transformation der NATO
Nr. 366 betr. Raketenabwehr
Nr. 367 betr. Unterstützung der weltweiten Reaktionen angesichts des Klimawandels
 

Schlagwörter

zuklappen Afghanistan; Albanien; Europäische Union; Internationale Beziehungen; Klima; Klimaschutz; Kroatien; Militärbündnis; Militärstrategie; NATO; Nordmazedonien; Parlamentarische Versammlung der NATO ; Raketenabwehr; Russland; Südosteuropa; Zivilschutz

Vorgangsablauf

BT -
Unterrichtung, Urheber: Deutsche Delegation in der Parlamentarischen Versammlung der NATO
 
25.02.2009 - BT-Drucksache 16/12058
BR -
Unterrichtung, Urheber: Deutsche Delegation in der Parlamentarischen Versammlung der NATO
 
24.08.2009 - BR-Drucksache 218/09