Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18413]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Haltung der Bundesregierung zur Abschaffung handelsverzerrender Exportfördermaßnahmen und zur Einführung neuer EU-Agrarexportsubventionen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/11955 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Sieht die Bundesregierung einen Widerspruch in den Festlegungen zum ersten Berliner Agrarministergipfel: „Der Marktzugang ist zu verbessern, alle Formen handelsverzerrender Exportfördermaßnahmen müssen abgeschafft und handelsverzerrende Subventionen vermindert werden, um einen fairen landwirtschaftlichen Handel zu gewährleisten“ und der Unterstützung der Einführung von EU-Exportsubventionen durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, und wenn nein, warum nicht?
 

Schlagwörter

Agraraußenhandel; Agrarsubvention ; EU-Agrarpolitik

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.02.2009 - BT-Drucksache 16/11955, Nr. 75
 
Hans-Michael Goldmann, MdB, FDP, Frage
Dr. Gerd Müller, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Antwort