Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18341]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Maßnahmen der Bundesregierung zur Umsetzung der mit der Gesundheitsreform geforderten Bereitstellung entsprechender Tarife der privaten Krankenversicherungen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/11845 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Beabsichtigt die Bundesregierung, im Rahmen der Umsetzung der Gesundheitsreform etwas dagegen zu unternehmen, dass die Privatversicherungswirtschaft teilweise noch keine entsprechenden Tarife vorhält und infolgedessen Versicherungswilligen nicht den maßgeblichen Beitrag nennen kann, und wenn nein, warum nicht?

Beabsichtigt die Bundesregierung, unter dem Gesichtspunkt einer einheitlichen Beitragszahlung in der gesetzlichen Krankenversicherung etwas dagegen zu unternehmen, dass die einzelnen Basistarife von Privatkassen in der Beitragshöhe zum Teil bis zu 50 Prozent Differenz aufweisen, und wenn nein, warum nicht?
 

Schlagwörter

Gesundheitsreform; Krankenversicherungsbeitrag; Private Krankenversicherung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
06.02.2009 - BT-Drucksache 16/11845, Nr. 48, 49
 
Nicolette Kressl, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Antwort
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Frage