Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18319]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Finanzierung sowie Ergebnisse der 3. Vertragsparteienkonferenz zur WHO Tabakrahmenkonvention in Durban, teilnehmende NGOs, Unternehmen und Diplomaten
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/11845 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Informationen liegen der Bundesregierung über die Ergebnisse der 3. Vertragsparteienkonferenz (Conference of Parties, CoP3) zur Tabakrahmenkonvention der Weltgesundheitsorganisation (FCTC) in Durban (Südafrika) und über die Aktivitäten der dort anwesenden Teilnehmer (Nichtregierungsorganisationen (NROs), Unternehmen und Diplomaten) vor?

Wie viele NROs, Unternehmen und Diplomaten (insgesamt und welche aus Deutschland) waren in Durban vertreten, und in welcher Höhe werden diese aus deutschen Steuermitteln grundsätzlich und bezüglich ihrer Teilnahme an der CoP3 (mit-)finanziert?
 

Schlagwörter

Konferenz; Südafrika; Tabakrahmenübereinkommen ; Weltgesundheitsorganisation

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
06.02.2009 - BT-Drucksache 16/11845, Nr. 80, 81
 
Marion Caspers-Merk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Antwort
Detlef Parr, MdB, FDP, Frage