Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18224]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Zahl der von deutschen Streitkräften bzw. Streitkräften anderer Staaten im Rahmen der Militärmission Atalanta festgenommenen Personen und weitere Verfahrensweise
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/11816 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie viele Piraten bzw. der Piraterie verdächtige Personen haben deutsche Streitkräfte seit Beginn der Operation Atalanta festgesetzt bzw. festgenommen, und wie wurde mit ihnen verfahren (bitte unter Angabe der jeweiligen Gründe für das gewählte Verfahren)?

Wie viele Piraten bzw. der Piraterie verdächtige Personen wurden von anderen Staaten im Rahmen der Operation Atalanta festgesetzt bzw. festgenommen, und wie sind die Staaten jeweils weiter mit diesen Personen umgegangen?
 

Schlagwörter

Auslandseinsatz der Bundeswehr; Festnahme; Operation Atalanta ; Seepiraterie; Strafverfolgung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
30.01.2009 - BT-Drucksache 16/11816, Nr. 48, 49
 
Thomas Kossendey, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Verteidigung, Antwort
Dr. Norman Paech, MdB, DIE LINKE, Frage