Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18052]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Uneingeschränkter und unbefristeter Zugang zu Forschungsergebnissen aus europäischen Universitäten zugunsten aller Mutter- und Tochtergesellschaften der am Programm "IMI" zur Entwicklung innovativer Arzneimittel beteiligten europäischen Pharmaunternehmen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/11716 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Trifft es zu, dass das Programm IMI zur Entwicklung innovativer Arzneimittel im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU einen uneingeschränkten und unbefristeten Zugang zu Forschungsergebnissen aus europäischen Universitäten zugunsten aller weltweit agierenden Mutter- und Tochtergesellschaften der beteiligten europäischen Pharmaunternehmen vorsieht, und wie bewertete die Bundesregierung die daraus resultierenden Folgen für den Schutz geistigen Eigentums der beteiligten deutschen Universitäten?  

Schlagwörter

Arzneimittelforschung ; Forschungsprogramm der EU; Immaterialgüterrecht

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
23.01.2009 - BT-Drucksache 16/11716, Nr. 53
 
Thomas Rachel, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Bildung und Forschung, Antwort
Krista Sager, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage