Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18044]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Vom BMBF veranlasste Studien und Gutachten über die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination des in die Schachtanlage Asse II möglicherweise eintretenden Wassers und Untersuchungen zum Ausschluss dieser Möglichkeit
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/11716 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Forschungsarbeiten, Gutachten, Studien etc. hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung während seiner Zuständigkeit für das Forschungsbergwerk Asse II zur Untersuchung der Frage veranlasst, ob in die Asse II eintretendes oder möglicherweise an noch unbekannter Stelle und eventuell auch erst (aus damaliger Sicht) in der Zukunft eintretendes Wasser durch den eingelagerten Müll, insbesondere durch einen Kontakt damit, radioaktiv kontaminiert werden könnte bis hin zum Überschreiten von Freigrenzen, und auf welche derartigen Untersuchungen und Gutachten, die dann zu dem Schluss kamen, dass diese Möglichkeit auszuschließen sei, stützte sich das BMBF bei seiner am 12. November 2008 gegebenen Antwort auf meine mündliche Frage (Bundestagsdrucksache 16/10802, Frage 25 und Plenarprotokoll 16/186, S. 19921), ein Kontakt der Zutrittslauge mit den eingelagerten Abfällen sei ausgeschlossen (gefragt war nicht nur allein nach der Zutrittslauge, die seit geraumer Zeit aufgefangen wird)?  

Schlagwörter

Bundesministerium für Bildung und Forschung; Endlagerung radioaktiver Abfälle; Radioaktivität; Schachtanlage Asse II ; Studie

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
23.01.2009 - BT-Drucksache 16/11716, Nr. 51
 
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Thomas Rachel, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Bildung und Forschung, Antwort