Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-18022]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Integrierte Versorgung  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/11814 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 16/11990 (Antwort)
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Anzahl der Verträge zur integrierten Krankenversorgung, gekündigte Verträge, wirtschaftliche Effizienz der Verträge im Vergleich zur klassischen Regelversorgung, gesetzliche Klarstellung im Bereich der integrierten Versorgung (§§ 140a ff SGB V) und der hausarztzentrierten Versorgung (§§ 73b und 73c SGB V) zur Vermeidung zukünftiger Doppelfinanzierung von Leistungen der ambulanten ärztlichen Versorgung  

Schlagwörter

Ambulante Behandlung; Ärztliche Versorgung; Gesetzgebung; Hausarzt; Integrierte Versorgung ; Sozialgesetzbuch V

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
29.01.2009 - BT-Drucksache 16/11814
 
Dr. Martina Bunge, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Klaus Ernst, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Frank Spieth, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
16.02.2009 - BT-Drucksache 16/11990