Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-17963]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Fünftes Gesetz zur Änderung des Bundeszentralregistergesetzes  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVI/524
GESTA-Ordnungsnummer:
C196  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 68/09)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 68/09 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/12427 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/13028 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 856 , S. 88B
1. Beratung:  BT-PlPr 16/214 , S. 23157C - 23159A
2. Beratung:  BT-PlPr 16/222 , S. 24361C - 24361D
3. Beratung:  BT-PlPr 16/222 , S. 24361D
2. Durchgang:  BR-PlPr 859 , S. 254C - 257B
Verkündung:
Gesetz vom 16.07.2009 - Bundesgesetzblatt Teil I 2009 Nr. 42 21.07.2009 S. 1952
Inkrafttreten:
01.05.2010
Sachgebiete:
Recht ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Schaffung eines "erweiterten Führungszeugnisses" für kinder- und jugendnah Beschäftigte: Einführung einer besonderen Abweichung vom Eintragungsverbot bei geringer Strafhöhe oder geringer Schuld bei Verletzung der Fürsorgepflicht sowie für Taten aus den Bereichen Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, die körperliche Unversehrtheit und die persönliche Freiheit unter Beibehaltung der vorhandenen allgemeinen Ausnahme vom Eintragungsverbot, Verwendungsberechtigung u.a. für die Eignungsprüfung nach § 72a SGB VIII; weitere Regelungen in den Bereichen Eintragungsfristen, Anordnung der Nichtaufnahme und statistische Erhebungen;
Aufhebung § 21, Einfügung § 30a sowie Änderung versch. §§ Bundeszentralregistergesetz

Im Vollzug entsteht einmaliger geringfügiger und nicht abschätzbarer Mehraufwand bei der Registerbehörde.

Bezug: Siehe auch C141 sowie C089
 

Schlagwörter

Bundeszentralregister; Bundeszentralregistergesetz ; Führungszeugnis; Kinderpornografie; Kinderschutz; Kinder- und Jugendhilfe; Kindesmisshandlung; Pädagoge; Sozialgesetzbuch VIII; Strafgesetzbuch

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
23.01.2009 - BR-Drucksache 68/09
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Frauen und Jugend, Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
23.02.2009 - BR-Drucksache 68/1/09
 
Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
06.03.2009 - BR-Plenarprotokoll 856, TOP 27, S. 88B
Beschluss:
S. 88B - Stellungnahme (68/09), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
06.03.2009 - BR-Drucksache 68/09(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
25.03.2009 - BT-Drucksache 16/12427
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates; Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
26.03.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/214, S. 23157C - 23159A
Beschluss:
S. 23158D - Überweisung (16/12427)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
13.05.2009 - BT-Drucksache 16/13028
 
Sevim Dagdelen, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Dr. Carl-Christian Dressel, MdB, SPD, Berichterstattung
Jörg van Essen, MdB, FDP, Berichterstattung
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
2. Beratung
 
14.05.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/222, S. 24361C - 24361D
Beschluss:
S. 24361D - Annahme der Vorlage (16/12427)
 
BT -
3. Beratung
 
14.05.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/222, S. 24361D
Beschluss:
S. 24361D - Annahme der Vorlage (16/12427)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
22.05.2009 - BR-Drucksache 458/09
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
29.05.2009 - BR-Drucksache 458/1/09
 
kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
12.06.2009 - BR-Plenarprotokoll 859, TOP 17, S. 254C - 257B
 
Bernd Busemann, MdBR (Justizminister), Niedersachsen, Rede, S. 254C
Prof. Dr. Angela Kolb, MdBR (Ministerin der Justiz), Sachsen-Anhalt, Rede, S. 255B
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 256B
Beschluss:
S. 257B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (458/09), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.06.2009 - BR-Drucksache 458/09(B)