Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-17941]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zu dem Zweiten Protokoll vom 26. März 1999 zur Haager Konvention vom 14. Mai 1954 zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVI/514
GESTA-Ordnungsnummer:
XA017  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Verkündung (BGBl II)
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 71/09)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 71/09 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/12234 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/12452 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 856 , S. 73A - 73B
1. Beratung:  BT-PlPr 16/211 , S. 22760C - 22762D
2. Beratung und Schlussabstimmung:  BT-PlPr 16/214 , S. 23160D - 23161A
2. Durchgang:  BR-PlPr 858 , S. 184D - 185A
Verkündung:
Gesetz vom 07.07.2009 - Bundesgesetzblatt Teil II 2009 Nr. 23 13.07.2009 S. 716
Bekanntmachung vom 14.01.2011 - Bundesgesetzblatt Teil II 2011 Nr. 12 12.04.2011 S. 486
Inkrafttreten:
14.07.2009
25.02.2010 (nach Artikel 2 Absatz 2)
Sachgebiete:
Kultur

Inhalt

Ratifikation des in Den Haag am 17. Mai 1999 unterzeichneten Zweiten Protokolls zur Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten: Erweiterung des Kulturgutschutzes auf nichtinternationale Konflikte, Präzisierung der Umstände des Schutzes von Kulturgütern vor Angriffshandlungen, Schaffung einer neuen Kategorie "Verstärkter Schutz" für besonders geschützte Kulturgüter

Den öffentlichen Haushalten entstehen keine Kosten.  

Schlagwörter

Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten; Krieg; Kulturgutschutz ; Militärische Intervention

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Auswärtiges Amt (federführend)
 
23.01.2009 - BR-Drucksache 71/09
Anl. Wortlaut der Protokolle sowie Denkschrift; Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten (federführend), Ausschuss für Kulturfragen
BR -
1. Durchgang
 
06.03.2009 - BR-Plenarprotokoll 856, TOP 30, S. 73A - 73B
Beschluss:
S. 73B - keine Einwendungen (71/09), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
06.03.2009 - BR-Drucksache 71/09(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Auswärtiges Amt (federführend)
 
12.03.2009 - BT-Drucksache 16/12234
Anl. Wortlaut des Protokolls sowie Denkschrift; Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
BT -
1. Beratung
 
19.03.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/211, S. 22760C - 22762D
Beschluss:
S. 22762C - Überweisung (16/12234)
 
Ausschüsse:
Auswärtiger Ausschuss (federführend), Ausschuss für Kultur und Medien
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Auswärtiger Ausschuss
 
25.03.2009 - BT-Drucksache 16/12452
 
Dr. Uschi Eid, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Wolfgang Gehrcke, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Monika Griefahn, MdB, SPD, Berichterstattung
Eckart von Klaeden, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Harald Leibrecht, MdB, FDP, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
2. Beratung und Schlussabstimmung
 
26.03.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/214, S. 23160D - 23161A
Beschluss:
S. 23161A - Annahme der Vorlage (16/12234), einstimmig
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
24.04.2009 - BR-Drucksache 362/09
Ausschüsse:
Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
15.05.2009 - BR-Plenarprotokoll 858, TOP 28, S. 184D - 185A
Beschluss:
S. 184D - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (362/09), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
15.05.2009 - BR-Drucksache 362/09(B)