Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-16702]
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie, des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie sowie zur Neuordnung der Vorschriften über das Widerrufs- und Rückgaberecht  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVI/557
GESTA-Ordnungsnummer:
C180  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 848/08)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 848/08 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/11643 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/13669 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 853 , S. 462D - 463B
1. Beratung:  BT-PlPr 16/205 , S. 22216C - 22223C
2. Beratung:  BT-PlPr 16/230 , S. 25659A - 25659B
3. Beratung:  BT-PlPr 16/230 , S. 25659B
2. Durchgang:  BR-PlPr 860 , S. 280D
Verkündung:
Gesetz vom 29.07.2009 - Bundesgesetzblatt Teil I 2009 Nr. 49 03.08.2009 S. 2355
Inkrafttreten:
11.06.2010 (Weiteres s. im BGBl I)
Sachgebiete:
Recht ;
Europapolitik und Europäische Union ;
Wirtschaft

Inhalt

Umsetzung der zivilrechtlichen Teile der Zahlungsdiensterichtlinie und der Verbraucherkreditrichtlinie: Harmonisierung der Rechtsrahmen für unbare Zahlungen im Binnenmarkt sowie verbraucherrechtlicher Bestimmungen zu Werbung, Informationspflichten, Widerruf, vorzeitige Rückzahlung und Entschädigung; Beseitigung der Rechtsunsicherheiten betr. Musterrechtsbelehrungen der BGB-Informationspflichten-Verordnung durch Aufhebung der Verordnungsermächtigung und Übernahme in das Einführungsgesetz zum BGB;
Änderung, Aufhebung und Einfügung zahlreicher §§ BGB und Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche, Änderung, Aufhebung und Einfügung mehrerer §§ in weiteren 4 Gesetzen und 3 Rechtsverordnungen sowie Folgeänderungen in 10 weiteren Gesetzen und Rechtsverordnungen

Im Vollzug anfallende Kosten werden als gering eingeschätzt.

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Umsetzungsfrist für die Verbraucherkreditrichtlinie; im Verbraucherkreditbereich Änderungen bei Darlehensvermittler, Transparenz bei Umschuldungskrediten, Klarstellungen bei Übergangsvorschriften und effektiver Jahreszins für Immobiliendarlehen, im Zahlungsdienstebereich Änderungen bei Erhebung von Preisaufschlägen ("Surcharging") und Verpflichtung zu Bonitätsprüfung;
Annahme einer Entschließung: Einbringung eines Gesetzentwurfes in der 17. Wahlperiode betr. gesetzliche Musterwiderrufsbelehrung für Verbraucherkreditverträge, Überprüfung der Ausweitung der Regelungen betr. Finanzdienstleistungsvermittler, Prüfung eines Verbotes bestimmter Bezahldienste, Untersuchung zum Fortschritt betr. Einführung der SEPA-Lastschrift in Deutschland bis Ende 2011;
Erneute und zusätzliche Änderung zahlr. §§ Bürgerliches Gesetzbuch sowie erneute Änderung weiterer 4 Gesetze und 3 Rechtsverordnungen

Bezug: Siehe auch D085

Europäische Impulse: Richtlinie 2007/64/EG vom 13. November 2007 über Zahlungsdienste im Binnenmarkt, zur Änderung der Richtlinien 97/7/EG, 2002/65/EG, 2005/60/EG und 2006/48/EG sowie zur Aufhebung der Richtlinie 97/5/EG (ABl. EG Nr. L 319, 05.12.2007, S. 1) sowie Richtlinie 2008/48/EG vom 23. April 2008 über Verbraucherkreditverträge und zur Aufhebung der Richtlinie 87/102/EWG (ABl. EG Nr. L 133, 22.05.2008, S. 66)  

Schlagwörter

zuklappen Bargeldloser Zahlungsverkehr; BGB-Informationspflichten-Verordnung; Bundesdatenschutzgesetz; Bürgerliches Gesetzbuch; Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche; Europäischer Binnenmarkt; Fernabsatzvertrag; Fernunterrichtsschutzgesetz; Finanzdienstleistung; Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb; Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie, des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie sowie zur Neuordnung der Vorschriften über das Widerrufs- und Rückgaberecht ; Insolvenzordnung; Internationaler Zahlungsverkehr; Investmentgesetz; Kreditwesengesetz; Preisangabenverordnung; Preisklauselgesetz; Rechtsangleichung in der EU; Reichssiedlungsgesetz; Richtlinie der EU; Schlichtungsstellenverfahrensverordnung; SEPA; Single Euro Payments Area; Unterlassungsklagengesetz; Verbraucherinformation; Verbraucherkredit; Verbraucherkreditrichtlinie; Verbraucherschutz; Verordnung zur Einführung von Vordrucken für das arbeitsgerichtliche Mahnverfahren; Verordnung zur Einführung von Vordrucken für das Mahnverfahren; Versicherungsvertragsgesetz; Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und Organisationsverordnung; Zahlungsdiensterichtlinie; Zivilprozessordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
07.11.2008 - BR-Drucksache 848/08
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates und Erwiderung der BRg
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Agrarausschuss, Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
09.12.2008 - BR-Drucksache 848/1/08
 
R, A, Wi: Änderungsvorschläge - R, Wi: zus. Stellungnahme - Fz: Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
19.12.2008 - BR-Plenarprotokoll 853, TOP 34, S. 462D - 463B
Beschluss:
S. 463B - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (848/08), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
19.12.2008 - BR-Drucksache 848/08(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
21.01.2009 - BT-Drucksache 16/11643
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates und Erwiderung der BRg; Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
12.02.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/205, S. 22216C - 22223C
 
Marco Wanderwitz, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22216D
Dirk Manzewski, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22218B
Mechthild Dyckmans, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22219A
Karin Binder, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22220D
Nicole Maisch, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22221D
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22222C
Beschluss:
S. 22223C - Überweisung (16/11643)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Finanzausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
01.07.2009 - BT-Drucksache 16/13669
 
Mechthild Dyckmans, MdB, FDP, Berichterstattung
Dirk Manzewski, MdB, SPD, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Wolfgang Neskovic, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Marco Wanderwitz, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung und Annahme einer Entschließung 
BT -
2. Beratung
 
02.07.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/230, S. 25659A - 25659B
Beschluss:
S. 25659A - Annahme in Ausschussfassung (16/11643, 16/13669)
S. 25659B - Annahme einer Entschließung (16/13669)
 
BT -
3. Beratung
 
02.07.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/230, S. 25659B
Beschluss:
S. 25659B - Annahme in Ausschussfassung (16/11643, 16/13669)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
03.07.2009 - BR-Drucksache 639/09
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Wirtschaftsausschuss
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
08.07.2009 - BR-Drucksache zu639/09
 
Unterrichtung über Annahme der Entschließung unter Nummer 2 der Drs 16/13669 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
09.07.2009 - BR-Drucksache zu639/09(2)
 
Berichtigung 
BR -
2. Durchgang
 
10.07.2009 - BR-Plenarprotokoll 860, TOP 86, S. 280D
Beschluss:
S. 280D - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (639/09), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.07.2009 - BR-Drucksache 639/09(B)
BT -
Nachtrag: 3. Beratung
 
26.08.2009 - BT-Plenarprotokoll 16/232, S. 26290A
 
Jörg van Essen, MdB, FDP, Erklärung zum Plenarprotokoll, S. 26290A