Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-10591]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur strukturellen Weiterentwicklung der Pflegeversicherung (Pflege-Weiterentwicklungsgesetz)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVI/321
GESTA-Ordnungsnummer:
M023  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 718/07)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 718/07 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/7439 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/8525 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 839 , S. 406A - 412B
1. Beratung:  BT-PlPr 16/134 , S. 14158A - 14170B
2. Beratung:  BT-PlPr 16/152 , S. 15983D - 16012B
3. Beratung:  BT-PlPr 16/152 , S. 16011D
2. Durchgang:  BR-PlPr 843 , S. 103C - 107B
Verkündung:
Gesetz vom 28.05.2008 - Bundesgesetzblatt Teil I 2008 Nr. 20 30.05.2008 S. 874
Inkrafttreten:
31.05.2008 (Artikel 1 Nr. 79)
01.07.2008 (übrige Artikel)
01.01.2009 (Artikel 1 Nr. 10a, Nr. 12b, Nr. 67b, Artikel 2, 9, 11, 12 )
Sachgebiete:
Soziale Sicherung ;
Gesundheit

Inhalt

Strukturelle Änderung der Pflegeversicherung: stärkere Berücksichtigung des Betreuungs- und Beaufsichtigungsbedarfs von Menschen mit Demenzerkrankungen, geistiger Behinderung oder psychischer Erkrankung; Auf- und Ausbau wohnortnaher Versorgungsstrukturen „ambulant vor stationär“, Schaffung von Pflegestützpunkten, Anhebung der Leistungsbeträge auch im Bereich häuslicher Pflege, erweiterte Einsatzmöglichkeiten für Einzelpflegekräfte, Einführung eines Anspruchs auf Pflegeberatung (Fallmanagement), Einbeziehung von Menschen der sog. Pflegestufe 0, Unterstützung des generationsübergreifenden bürgerschaftlichen Engagements, Stärkung von Prävention und Rehabilitation, Anhebung des Beitragssatzes um 0,25 Prozentpunkte, Berichtspflicht der Bundesregierung ab 2011, Einführung einer Pflegezeit für Beschäftigte;Gesetz über die Pflegezeit (Pflegezeitgesetz – PflegeZG) als Art. 3 der Vorlage, Änderung von 12 Gesetzen und drei Verordnungen

Für die öffentlichen Haushalte ergeben sich im Bereich Beihilfe in den Jahren 2008/2009 Mehrausgaben in Höhe von insgesamt 0,04 Milliarden Euro, Steuermindereinnahmen in Höhe von rund 0,01 Milliarden Euro jährlich; in ihrer Funktion als Arbeitgeber entstehen durch die Beitragssatzerhöhung den öffentlichen Haushalten Belastungen in Höhe von 80 Mio. Euro jährlich, demgegenüber stehen Entlastungen der Sozialhilfeträger in Höhe von 100 Mio. Euro.

Beschlussempfehlung des Ausschusses: redaktionelle Änderungen, Berücksichtigung geschlechtsspezifischer und kultursensibler Belange in der Pflege, Präzisierungen zu Pflegstützpunkten, zur Pflegeberatung, zur Versorgung demenziell erkrankter Menschen, zu Beitragszahlungen für Pflegepersonen an die Rentenversicherung; Verkürzung der Wartezeit bei Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege für pflegebedürftige Kinder, Erhöhung der Fördermittel, Erstellen von Qualitätsberichten über Pflegeeinrichtungen, ab 2011 Einführung eines einjährigen Prüfturnus des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung; Änderungen im Bereich der GKV: im Bereich Versorgungsmanagement, Ausgleichszahlungen der Krankenkassen an Pflegekassen wegen nicht rechtzeitig erbrachter Rehabilitationsmaßnahmen, Modellvorhaben zur Übertragung medizinischer Kompetenz auf nichtärztliche Heilberufe, Verordnung von Leistungen im Rahmen der ambulanten Krankhausbehandlung; ärztliche Pflege in stationären Pflegeeinrichtungen, und weitere Änderungen; Änderung versch. §§ und Einfügung § 87b SGB XI; Änderung § 349 SGB III, Änderung versch. §§ und Einfügung 119b SGB V; Änderung §§ 4 und 61 SGB XII; Änderung § 26c Bundesversorgungsgesetz; Änderung § 4 Krankenpflegegesetz; Änderung § 4 Altenpflegegesetz; Änderung § 14 Apothekengesetz


Bezug: s.a. GESTA 12. WP 1-G 47  

Schlagwörter

zuklappen Altenpflegegesetz; Bundesversorgungsgesetz; Datenerfassungs- und -übermittlungsverordnung; Demenz; Geistig Behinderter; GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz; Kalkulationsverordnung; Krankenpflegegesetz; Pflege; Pflegeversicherung; Pflege-Weiterentwicklungsgesetz ; Pflegezeitgesetz; Psychische Störung; Qualitätssicherung; Sozialgesetzbuch III; Sozialgesetzbuch IV; Sozialgesetzbuch V; Sozialgesetzbuch XI; Sozialgesetzbuch XII; Versicherungsaufsichtsgesetz; Versicherungsvertragsgesetz; Zulassungsverordnung für Vertragsärzte

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
19.10.2007 - BR-Drucksache 718/07
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Ausschuss für Familie und Senioren, Finanzausschuss, Ausschuss für Kulturfragen, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
19.11.2007 - BR-Drucksache 718/1/07
 
Änderungsvorschläge - G, R, Wi: zus. Stellungnahme 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Rheinland-Pfalz und Berlin, Bremen
 
28.11.2007 - BR-Drucksache 718/2/07
 
Stellungnahme 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Baden-Württemberg
 
28.11.2007 - BR-Drucksache 718/3/07
 
Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
30.11.2007 - BR-Plenarprotokoll 839, TOP 27, S. 406A - 412B
 
Christa Stewens, MdBR (Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen), Bayern, Rede, S. 406A
Malu Dreyer, MdBR (Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen), Rheinland-Pfalz, Rede, S. 407D
Dr. Monika Stolz, Stellv. MdBR (Ministerin für Arbeit und Soziales), Baden-Württemberg, Rede, S. 409C
Marion Caspers-Merk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 410C
Beschluss:
S. 412B - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (718/07), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
30.11.2007 - BR-Drucksache 718/07(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
07.12.2007 - BT-Drucksache 16/7439
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates; Stellungnahme des BR
BT -
Gegenäußerung der BRg zur Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
12.12.2007 - BT-Drucksache 16/7486
BT -
1. Beratung
 
14.12.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/134, S. 14158A - 14170B
 
Ulla Schmidt, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 14158C
Heinz Lanfermann, MdB, FDP, Rede, S. 14162A
Wolfgang Zöller, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 14163D
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 14165B
Elisabeth Scharfenberg, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 14166C
Elke Ferner, MdB, SPD, Rede, S. 14167D
Willi Zylajew, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 14169B
Beschluss:
S. 14170B - Überweisung (16/7439, 16/7486)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Arbeit und Soziales, Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Haushaltsausschuss, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
12.03.2008 - BT-Drucksache 16/8525
 
Heinz Lanfermann, MdB, FDP, Berichterstattung
Hilde Mattheis, MdB, SPD, Berichterstattung
Elisabeth Scharfenberg, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Willi Zylajew, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung und Annahme einer Entschließung 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
12.03.2008 - BT-Drucksache 16/8522
 
Norbert Barthle, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Anja Hajduk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Ewald Schurer, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Claudia Winterstein, MdB, FDP, Berichterstattung
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
12.03.2008 - BT-Drucksache 16/8530
 
Dr. Lothar Bisky, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Dr. Martina Bunge, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Klaus Ernst, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Diana Golze, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Katja Kipping, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Elke Reinke, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Volker Schneider (Saarbrücken), MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Frank Spieth, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
12.03.2008 - BT-Drucksache 16/8531
 
Birgitt Bender, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Markus Kurth, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Elisabeth Scharfenberg, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Christine Scheel, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Silke Stokar von Neuforn, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Dr. Harald Terpe, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Josef Philip Winkler, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion der FDP
 
12.03.2008 - BT-Drucksache 16/8532
 
Jens Ackermann, MdB, FDP, Änderungsantrag
Dr. Karl Addicks, MdB, FDP, Änderungsantrag
Daniel Bahr (Münster), MdB, FDP, Änderungsantrag
Uwe Barth, MdB, FDP, Änderungsantrag
Angelika Brunkhorst, MdB, FDP, Änderungsantrag
Ernst Burgbacher, MdB, FDP, Änderungsantrag
Mechthild Dyckmans, MdB, FDP, Änderungsantrag
Jörg van Essen, MdB, FDP, Änderungsantrag
Dr. Edmund Peter Geisen, MdB, FDP, Änderungsantrag
Michael Kauch, MdB, FDP, Änderungsantrag
Dr. Heinrich L. Kolb, MdB, FDP, Änderungsantrag
Gudrun Kopp, MdB, FDP, Änderungsantrag
Heinz Lanfermann, MdB, FDP, Änderungsantrag
Jan Mücke, MdB, FDP, Änderungsantrag
Burkhardt Müller-Sönksen, MdB, FDP, Änderungsantrag
Detlef Parr, MdB, FDP, Änderungsantrag
Gisela Piltz, MdB, FDP, Änderungsantrag
Dr. Konrad Schily, MdB, FDP, Änderungsantrag
Carl-Ludwig Thiele, MdB, FDP, Änderungsantrag
Florian Toncar, MdB, FDP, Änderungsantrag
Dr. Guido Westerwelle, MdB, FDP, Änderungsantrag
BT -
2. Beratung
 
14.03.2008 - BT-Plenarprotokoll 16/152, S. 15983D - 16012B
 
Ulla Schmidt, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 15984C
Heinz Lanfermann, MdB, FDP, Rede, S. 15986B
Annette Widmann-Mauz, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 15988C
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 15991B
Elisabeth Scharfenberg, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 15992D
Elke Ferner, MdB, SPD, Rede, S. 15994D
Daniel Bahr (Münster), MdB, FDP, Rede, S. 15996D
Jens Spahn, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 15997B
Maria Eichhorn, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 15998D
Frank Spieth, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 15999B
Dr. Martina Bunge, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 16000D
Birgitt Bender, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 16002B
Dr. Carola Reimann, MdB, SPD, Rede, S. 16003C
Frank Spieth, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 16004B
Willi Zylajew, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 16005C
Daniel Bahr (Münster), MdB, FDP, Zwischenfrage, S. 16006C
Dr. Martina Bunge, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 16007B
Hilde Mattheis, MdB, SPD, Rede, S. 16007D
Frank Spieth, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 16009A
Jens Spahn, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 16010A
Beschluss:
S. 16012B - Annahme einer Entschließung (16/8525 )
S. 16011C - Ablehnung des Änderungsantrags (16/8530)
S. 16011C - Ablehnung des Änderungsantrags (16/8532)
S. 16011C - Annahme in Ausschussfassung (16/7439, 16/8525)
S. 16011C - Ablehnung des Änderungsantrags (16/8531)
 
BT -
3. Beratung
 
14.03.2008 - BT-Plenarprotokoll 16/152, S. 16011D
Beschluss:
S. 16011D - Annahme in Ausschussfassung (16/7439, 16/8525 )
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
04.04.2008 - BR-Drucksache 210/08
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Finanzausschuss
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
04.04.2008 - BR-Drucksache zu210/08
 
Unterrichtung über Annahme der Entschließung unter Nummer 5 der Drs 16/8525 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
 
24.04.2008 - BR-Drucksache 210/1/08
 
Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
25.04.2008 - BR-Plenarprotokoll 843, TOP 3, S. 103C - 107B
 
Malu Dreyer, MdBR (Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen), Rheinland-Pfalz, Rede, S. 103C
Dr. Monika Stolz, Stellv. MdBR (Ministerin für Arbeit und Soziales), Baden-Württemberg, Rede, S. 105A
Ulla Schmidt, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 106A
Christa Stewens, MdBR (Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 107B
Harald Wolf, MdBR (Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen), Berlin, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 107B
Beschluss:
S. 107B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (210/08), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
25.04.2008 - BR-Drucksache 210/08(B)
BR -
Unterrichtung, Urheber: Bundesregierung
 
13.03.2012 - BR-Drucksache 142/12
 
Antwort der Bundesregierung auf die Entschließung des Bundesrates in Drs 210/08 (Beschluss)