Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-116730]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Sicherung der Betreuung und Pflege schwerstkranker Kinder (G-SIG: 14019980)  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIV/478
GESTA-Ordnungsnummer:
M066  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 14/9031 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/9585 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 14/236 , S. 23529C - 23530B
2. Beratung:  BT-PlPr 14/246 , S. 24940A - 24940C
3. Beratung:  BT-PlPr 14/246 , S. 24940C
Durchgang:  BR-PlPr 778 , S. 393B
Verkündung:
Gesetz vom 26.07.2002 - Bundesgesetzblatt Teil I 2002 Nr. 53 31.07.2002 S. 2872
Inkrafttreten:
01.08.2002
Sachgebiete:
Gesundheit ;
Soziale Sicherung

Inhalt

Inhalt: Änderung § 45 5. Buch Sozialgesetzbuch: Anspruch auf ein Krankengeld bei schwerer unheilbarer Erkrankung eines Kindes für einen Elternteil sowie Anspruch dieses Elternteils gegen den Arbeitgeber auf unbezahlte Freistellung von der Arbeitsleistung. Den öffentlichen Haushalten entstehen keine Kosten. Die gesetzliche Krankenversicherung wird mit geringfügigen Mehrkosten belastet.

Nebenschlagwörter: Kinderkrankheit/Gesetz zur Sicherung der Betreuung und Pflege schwerstkranker Kinder * Krankengeld/Krankengeld für die Betreuung schwerstkranker Kinder  

Schlagwörter

Gesundheit; Kinderkrankheit; Krankengeld; Krankenversicherung; Sozialgesetzbuch V

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Fraktion der SPD
 
14.05.2002 - BT-Drucksache 14/9031
BT -
1. Beratung
 
16.05.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/236, S. 23529C - 23530B
Beschluss:
S. 23530B - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
26.06.2002 - BT-Drucksache 14/9585
 
Dr. Margrit Spielmann, MdB, SPD, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
28.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/246, S. 24940A - 24940C
 
Dr. Martin Pfaff, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24954A-24955C/Anl
Hubert Hüppe, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24955C-24956B/Anl
Wolfgang Zöller, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24956B-24957A/Anl
Katrin Göring-Eckardt, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24957A-C/Anl
Detlef Parr, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24957C-24958A/Anl
Dr. Ruth Fuchs, MdB, PDS, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24958B-24959A/Anl
Ulla Schmidt, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24959A-C/Anl
Beschluss:
S. 24940C - einstimmige Annahme Drs 14/9031 idF Drs 14/9585
 
BT -
3. Beratung
 
28.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/246, S. 24940C
Beschluss:
S. 24940C - einstimmige Annahme Drs 14/9031 idF Drs 14/9585
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
28.06.2002 - BR-Drucksache 599/02
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Ausschuss für Frauen und Jugend
BR -
Durchgang
 
12.07.2002 - BR-Plenarprotokoll 778, S. 393B
Beschluss:
S. 393B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses - gem. Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
12.07.2002 - BR-Drucksache 599/02(B)