Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-116708]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Rechtsverordnung  
 
Zweite Verordnung zur Änderung der Telekommunikations-Kundenschutzverordnung (G-SIG: 14022206)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Abgeschlossen - Ergebnis siehe Vorgangsablauf  
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 505/02 (Verordnung)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 778 , S. 405C - 407B
Verkündung:
Verordnung vom 20.08.2002 - Bundesgesetzblatt Teil I 2002 Nr. 60 27.08.2002 S. 3365

Inhalt

Änderung der VO vom 11.12.1997; Einschränkung der Problematik unerwünschter Werbung durch Unterbindung rechtswidriger Nutzung von Mehrwertdiensterufnummern (wie z.B. 0190er-Rufnummern (sog. Dialer)); Stärkung der Rechtsstellung des Rechnungsempfängers  

Schlagwörter

Telekommunikations-Kundenschutzverordnung

Vorgangsablauf

BR -
Verordnung, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (federführend)
 
06.06.2002 - BR-Drucksache 505/02
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend)
BR -
Plenarantrag, Urheber: Hessen, Sachsen
 
09.07.2002 - BR-Drucksache 505/1/02
 
Entschließung 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Schleswig-Holstein
 
10.07.2002 - BR-Drucksache 505/2/02
 
Änderungen 
BR -
BR-Sitzung
 
12.07.2002 - BR-Plenarprotokoll 778, S. 405C - 407B
Beschluss:
S. 407A - Zustimmung/Änderungen; Entschließung - gem. Art. 80 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
12.07.2002 - BR-Drucksache 505/02(B)