Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 14-116447]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
14. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Regelung der Preisbindung bei Verlagserzeugnissen (G-SIG: 14019954)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XIV/528
GESTA-Ordnungsnummer:
E044  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 334/02 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/9196 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 14/9422 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 776 , S. 268B
1. Beratung:  BT-PlPr 14/239 , S. 23898A
2. Beratung:  BT-PlPr 14/243 , S. 24494D - 24495B
3. Beratung:  BT-PlPr 14/243 , S. 24495B
2. Durchgang:  BR-PlPr 778 , S. 393B
Verkündung:
Gesetz vom 02.09.2002 - Bundesgesetzblatt Teil I 2002 Nr. 63 05.09.2002 S. 3448
Berichtigung vom 13.09.2002 - Bundesgesetzblatt Teil I 2002 Nr. 67 20.09.2002 S. 3670a
Inkrafttreten:
01.10.2002
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Kultur

Inhalt

Bezug: Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit dem Entwurf der Fraktionen der SPD und B90/GR auf BT Drs 14/8854 E045 Siehe auch E013

Europäische Impulse: Ständige Rechtsprechung des EuGH seit der Entscheidung Leclerc von 1985 (EuGH 1985, 1, 35, Rdnr. 26), Entschließungen des EP seit 1981, in Ausarbeitung befindliche Richtlinie des EP und des Rates über die Buchpreisbindung (2001/2061 (INI))

Inhalt: Gesetzliche Regelung der Preisbindung von Verlagserzeugnissen für Verkäufe innerhalb Deutschlands, Geltung sowohl für den stationären Buchhandel als auch für Fernabsatzgeschäfte, Schutz vor Umgehungsgeschäften, Regelungen für Verleger und Importeure, Ausnahmen (Mängelexemplare, Verkauf an Bibliotheken, Schulbuch- Sammelbestellungen), Dauer der Preisbindung; Gesetz über die Preisbindung für Bücher (Buchpreisbindungsgesetz) als Art. 1 der Vorlage, Änderung § 15 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (Preisbindung bei Zeitungen und Zeitschriften). Den öffentliche Haushalten entstehen keine Kosten.

Nebenschlagwörter: Buchhandel/Gesetz zur Regelung der Preisbindung bei Verlagserzeugnissen * Preisbindung/Gesetz zur Regelung der Preisbindung bei Verlagserzeugnissen * Kartellgesetz/Änderung § 15 GWB betr. Preisbindung bei Zeitungen und Zeitschriften * Zeitung/ Preisbindung bei Zeitungen und Zeitschriften * Zeitschrift/ Preisbindung bei Zeitungen und Zeitschriften  

Schlagwörter

Buchhandel; Buchpreisbindungsgesetz ; Gewerbliche Wirtschaft; Kartellgesetz; Kultur; Preisbindung; Zeitschrift; Zeitung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundeskanzleramt (federführend)
 
19.04.2002 - BR-Drucksache 334/02
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend), Ausschuss für Kulturfragen
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse, Urheber: Ausschuss für Kulturfragen, Wirtschaftsausschuss
 
21.05.2002 - BR-Drucksache 334/1/02
 
WirtschA: keine Einwendungen - KultA: Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
31.05.2002 - BR-Plenarprotokoll 776, S. 268B
 
Jochen Riebel, MdBR (StMin Bundes- u. Europaangel, ChStKanzl), Hessen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 316C-317B/Anl
Beschluss:
S. 268B - Stellungnahme: Änderungsvorschläge - gem. Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
31.05.2002 - BR-Drucksache 334/02(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundeskanzleramt (federführend)
 
03.06.2002 - BT-Drucksache 14/9196
Anl. Stellungnahme BR
BT -
Gegenäußerung der BRg zur Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
05.06.2002 - BT-Drucksache 14/9239
 
GegÄuß BRg 
BT -
1. Beratung
 
06.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/239, S. 23898A
Beschluss:
S. 23899A - Überweisung
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Kultur und Medien (federführend), Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Kultur und Medien
 
12.06.2002 - BT-Drucksache 14/9422
 
Monika Griefahn, MdB, SPD, Berichterstattung
Anton Pfeifer, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
14.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/243, S. 24494D - 24495B
 
Monika Griefahn, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24533B-24534B/Anl
Anton Pfeifer, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24534B-24535B/Anl
Dr. Antje Vollmer, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24535B-D/Anl
Hans-Joachim Otto (Frankfurt), MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24535D-24536B/Anl
Dr. Heinrich Fink, MdB, PDS, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24536B-24537A/Anl
Dr. Julian Nida-Rümelin, Staatsmin., Bundeskanzleramt, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24537A-24538C/Anl
Beschluss:
S. 24495B - einstimmige Annahme Drs 14/9196 idF Drs 14/9422
 
BT -
3. Beratung
 
14.06.2002 - BT-Plenarprotokoll 14/243, S. 24495B
Beschluss:
S. 24495B - einstimmige Annahme Drs 14/9196 idF Drs 14/9422
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
21.06.2002 - BR-Drucksache 545/02
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend), Ausschuss für Kulturfragen
BR -
2. Durchgang
 
12.07.2002 - BR-Plenarprotokoll 778, S. 393B
Beschluss:
S. 393B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses - gem. Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
12.07.2002 - BR-Drucksache 545/02(B)